Ökologisches Gold durch Recycling und Upcycling

Gold gehört seit mehr als 8.000 Jahren zu den am meisten geschätzten Edelmetallen. Immer wieder wurde es eingeschmolzen – zu Abfall wurde es nie. Denn Edelmetalle eignen sich sehr gut zum Recycling. Edelmetalle zeichnen sich dadurch aus, dass sie nur schwer chemische Verbindungen mit anderen Elementen eingehen. Deshalb können wir sie ohne großen Verlust immer wieder neu einschmelzen und zu neuen Schmuckstücken verarbeiten.

Der hohe Goldpreis veranlasst immer mehr Menschen Schmuck, Zahngold und Münzen als Altgold zu verkaufen.

Seit 1998 informiert Thomas Becker – Atelier für Schmuck mit seiner Informationsbroschüre "Ein neues Gesicht für Ihren Schmuck – Für einen bewussten Umgang mit Gold!" über die Möglichkeiten des Recyclings von Gold, Silber und Edelsteinen.

Im persönlichen Gespräch begutachten wir Ihre Schätze, ermitteln den finanziellen und emotionalen Wert der einzelnen Stücke und beraten Sie über die Möglichkeiten zur Reparatur und Umarbeitung der vorhandenen Stücke, über die Neuanfertigung aus Ihrem vorhandenen Material oder über den Verkauf als Altgold.

Im direkten Vergleich zum industriellen Großbergbau kann das so genannte "Urban Mining" eine deutlich bessere Umweltbilanz aufweisen: Die natürlichen Ressourcen bleiben unangetastet und der Ausstoß von CO2-Emissionen sinkt erheblich. Zudem werden die sozialen Schäden in den Abbaugebieten vermieden. Alle Edelmetalle, die wir wieder in den Produktionskreislauf einfügen, helfen, die Neugewinnung zu vermindern. Denn jeder Abbau – und sei er noch so schonend – ist ein Eingriff in die Natur.

Sie können uns dabei helfen: Geben Sie alten Schmuck, Zahngold oder Münzen, für die Sie keine Verwendung haben zum Recycling. Wir prüfen und bewerten Ihre Kostbarkeiten und fertigen Ihnen daraus neue, tragbare Schmuckstücke oder wir kaufen Ihnen die Edelmetalle zum aktuellen Goldkurs ab.


Zurück nach oben ?
created by: THOMAS KALETA I e-business consulting