Erlesenes Handwerk - Unser Showroom:

Das Grindel-Viertel in Hamburg Eimsbüttel ist seit je geprägt von einer Mischung aus qualifizierten Handwerksbetrieben und Fachgeschäften, belebt durch kulturelle Institutionen wie Universität, Kammerspiele oder Abaton-Kino. Genau hier liegt unser Atelier. Es ist ein Ort abseits von Lärm und Hektik. Dort nehmen wir uns Zeit für unsere Besucher, hören ihnen zu und ergründen ihre Wünsche. Ein Besuch des Ateliers lohnt sich, denn kein Schmuckstück aus unserer Werkstatt ist wie das andere; ständig gibt es Neues zu entdecken. Wer unser Atelier aufsucht, soll eine neue Vorstellung von Einzigartigkeit erfahren, denn jeder Mensch ist einzigartig.

Blick ins Atelier mit angrenzender Werkstatt Vitrinendetail,Dekoration aus der Zusammenarbeit mit dem Ronald-Lauder-Kindergarten

Einzigartig soll die Aufmerksamkeit sein, die wir Ihnen widmen. Nicht selten dauert es bis zu neunzig Minuten, bis wir im Gespräch die Vision eines einzigartigen Schmuckstücks reifen lassen. Zuhören, Nachfragen, Wünsche formulieren, einander kennenlernen: Darauf kommt es an. Das Ergebnis wird ein Schmuckstück sein, das keinem anderen gleicht.

Tahitiperlenketten, Dekoration aus der Zusammenarbeit mit dem Ronald-Lauder-Kindergarten Wandvitrinen, Dekoration aus der Zusammenarbeit mit dem Ronald-Lauder-Kindergarten

Eine besondere Herausforderung stellt die Gestaltung von Trauringen dar, da hierbei die Vorstellungen von zwei verschiedenen Menschen in korrespondierenden Schmuckstücken symbolisiert werden sollen: Der Charakter des Brautpaares, seine Gemeinsamkeit, seine Entwicklung, seine Werte und sein Blick auf die künftigen Jahre fließen oft in die Gestaltung mit ein. Wir sehen uns nicht nur als Goldschmiedemeister, die Schmuck von Hand fertigen: Wir wollen vielmehr die Einzigartigkeit unserer Kunden in Gold interpretieren.

Schaufenster-Vitrine, Dekoration aus der Zusammenarbeit mit dem Ronald-Lauder-Kindergarten Wandvitrinen, Dekoration aus der Zusammenarbeit mit dem Ronald-Lauder-Kindergarten

Warum? Das ist rasch erklärt: "Jeder Mensch ist einzigartig – und so auch sein Schmuck", lautet unsere Maxime. Trauringe erhalten vor diesem Hintergrund einen viel tieferen Sinn: Zwei Individuen entscheiden sich füreinander; das soll auch die künstlerische Interpretation durch die Ringgestaltung ausdrücken.

Wandvitrine, Dekoration aus der Zusammenarbeit mit dem Ronald-Lauder-Kindergarten Blick ins Atelier, Beratungsgespräch

Als Ergänzung zu den Trauringen bieten wir Ohrringe, Ketten oder Manschettenknöpfe an. Für die Herstellung der Unikate benötigen wir einen Zeitraum von 6 – 8 Wochen - vom ersten Gespräch bis zur endgültigen Fertigstellung. Aber die Ringe können auch innerhalb weniger Tage angefertigt werden, wenn das Brautpaar es eilig hat.

Blick ins Atelier Hereinspaziert, Eingangstür

Wir begreifen unsere Arbeit im großen Zusammenhang von Tradition und Vision, Handwerk und Kunst. So fertigen wir die Ringe nach der uralten Methode des Gießens in der Technik der verlorenen Form, die schon von den alten Ägyptern und den Kelten angewandt wurde. Für jedes Schmuckstück wird eine eigene, neue Form hergestellt.

Wandvitrine Fotoalben unserer Schmuckstücke

Aber auch modernen gesellschaftspolitischen Anforderungen stellen wir uns: Wir wollen nicht akzeptieren, dass Goldgewinnung mit Raubbau an der Natur und mit sozialen Schäden verbunden ist. Ein Brautpaar, das sich in der Stunde seines Glücks gegenseitig Ringe ansteckt, muss sicher sein, dass es dies mit gutem Gewissen tun kann – auch gegenüber der Umwelt und den Mitmenschen. Deshalb arbeiten wir mit ecofairen Edelmetallen, die umweltschonend und sozialverträglich gewonnen und gehandelt werden.


Zurück nach oben ?
created by: THOMAS KALETA I e-business consulting