Goldräuber und Kriegstreiber stoppen – Frieden schaffen im Kongo

Auf dem diesjährigen Katholikentag habe ich an einem Podium teilgenommen, bei dem es darum ging, welche Folgen der Goldbergbau für die Menschen und die Natur  in den Ursprungsländern hat und wie deutsche Schmuckhersteller und Verbraucher verantwortungsvoll handeln können.
Der Weg des Goldes von der Mine bis zur Schmuckherstellung ist oft lang und unüberschaubar. Deshalb muss man davon ausgehen, dass die deutschen Edelmetallscheideanstalten nicht nur Recyclinggold anbieten. Es reicht nicht aus, sich nur auf die Angabe des Vorlieferanten zu verlassen, alles Gold stamme aus Recyclingprozessen. Wenn ein Schmuckhersteller die Herkunft des Goldes nicht mit absoluter Sicherheit kennt, muss er davon ausgehen, dass darin auch Gold aus „unsauberen“ Quellen enthalten ist. Als Verbraucher können Sie nachfragen, woher das Gold und die Edelsteine stammen. Lassen Sie sich eindeutige Herkunftsnachweise vorlegen. Erfahren Sie mehr über unser CONNECT-GOLD aus dem Kongo.